www.HDAV-Forum.de
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
17. Oktober 2018, 00:50:50

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
--> zurück zu www.MeDIA-Maier.de
Im Forum muss man sich unabhängig von der Anmeldung auf der www.MeDIA-Maier.de Seite, neu registrieren! Geht aber ganz einfach und kann über Cookies auch ständig aktiviert bleiben. Wenn man nur lesen möchte braucht man sich natürlich nicht anzumelden.
Gruss Achim
484 Beiträge in 147 Themen von 73 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Fuxnuxer
* Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren
+  www.HDAV-Forum.de
|-+  Kategorie
| |-+  Audio-Board
| | |-+  Raumklang mit Wings Platinum über Heimkinoanlage
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: Raumklang mit Wings Platinum über Heimkinoanlage  (Gelesen 5626 mal)
BadTicket
Newbie
*
Beiträge: 16



Profil anzeigen E-Mail
« am: 22. Januar 2008, 14:08:50 »

Hallo zusammen

Nach wie vor möchte ich gerne für meine Wings-Präsentationen auch Raumklang einarbeiten. Ziel soll es sein, mehrere Tonspuren in Wings verschiedenen Punkten im Raum zuordnen zu können, wie das auf die Lautsprecher verteilt wird weiss ich aber nicht  Zwinkernd  Ich möchte einfach, dass ich z.B. ein Geräusch von hinten nach vorne "ziehen" kann. In Wings wünsche ich mir eine Raumklang-Spur in der ein Raum definiert ist und ich einen Punkt setze wo der Klang "hin" soll. Diesen Punkt kann ich wie ein Bild verschieben um so Effekte zu bekommen. Das geht auch mit mehreren Spuren, so dass von vorne z.B. Meeresrauschen kommt, von hinten langsam Musik die sich in die vordere Musik mischt.
Alles sollte dann so sein, dass ich vom PC oder einer speziellen Soundkarte aus auf einen normalen Heimkinoverstärker gehe. Der sendet dann das Signal an die Lautsprecher.

Natürlich ist das (noch) nicht möglich, aber gibt es eine Möglichkeit das schon heute zu realisieren und was benötigt man dazu?
Gespeichert

Heavenicetrip!  Fe/2
Achim
Administrator
Full Member
*****
Beiträge: 220



Profil anzeigen WWW E-Mail
« Antworten #1 am: 22. Januar 2008, 14:33:26 »

Hallo Bad Ticket (hast du auch einen Namen?)

Raumklang mit Wings Platinum ist schon seit mehrer Jahre möglich, ich glaube sogar schon im ganz alten Wings 3.11, aber egal. Eine Diaschau mit 4 Kanal Raumklang, sogar von CF-Card lief auf jeden Fall bei meinem Dia-Open-Air 2002. Sie war von Matthias Michel und er ließ verschieden Sprecher aus den 4 verschieden Ecken kommen bzw. auch zu einem bewegten Dia (mittels Spiegel) den Ton einer Kutsche von hinten nach vorne fahren. So löste er das Problem von unpassenden "dynamischen" Geräuschen und "statischen" Bildern. Das geht sonst meist nicht gut!!! Heute im digitalen Zeitalter ist es etwas einfacher.

Den Mehrkanal-Raumklang kannst du mit der Wings-Pro-Version erstellen, dabei kannst du jeder Audiospur einen Kanal zuordnen, das geht bis 24 Lautsprecher (eventuelle auch noch mehr)


http://www.dia-maier.de/av-open-air/AV-Open-Air2002.html
« Letzte Änderung: 22. Januar 2008, 15:00:24 von Achim » Gespeichert

herzliche Grüße
Achim
BadTicket
Newbie
*
Beiträge: 16



Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #2 am: 22. Januar 2008, 15:54:38 »

Hallo Achim

Yes, einen Namen habe ich doch tatsächlich: Marcel Fe/2
Danke für Deinen Tipp, die Pro-Version hätte ich, aber da fehlt mir schon noch einiges. Denn wie soll eine Heimkinoanlage jetzt das Signal interpretieren, dass da kommt? Natürlich kann ich in Wings einen Kanal auf z.B. den linken Lautsprecher legen und durch ausfaden dieses Kanals und einfaden des rechten Kanals den Ton so von links nach rechts verschieben. Aber von was wird das 5.1 bzw. 7.1 Signal erzeugt das die Heimkinoanlage verstehen kann? Ich möchte nämlich meine bestehende Heimkinoanlage nutzen und nicht nochmals X Lautsprecher montieren (11 sind es schon jetzt).
Gespeichert

Heavenicetrip!  Fe/2
Achim
Administrator
Full Member
*****
Beiträge: 220



Profil anzeigen WWW E-Mail
« Antworten #3 am: 22. Januar 2008, 17:42:22 »

Hallo Marcel,

für eine maximal 24-Kanal-Tonausgabe, brauchts du natürlich eine Soundkarte mit "echter" Mehrkanal-Ausgabe, im Normalfall 12-Stereo-Kanäle. Ich habe eine RME mit 4-Stereo-Kanälen und gebe auf aktive Lautsprecher aus. 4 Lautsprecher in den Ecken, 1 Lautsprecher in der Mitte und ein Subwoofer.

Wenn du Dolby 5.1 oder 7.1-Ton ausgeben möchtest (d.h. 6 bzw. 8 Tonkanäle in einer Stereospur zusammenkodiert) dann brauchts du spezielle Software (mit Dolby-Lizenz).

Nun gibt es dieses kleine Forum noch nicht lange, ABER ...........
den Tipp zum 5.1 Sound findest du sogar jetzt schon in diesem Audio-Board ganz unten !!!!!!!!!

Wäre interessant zu hören wie es funktioniert.

"4-Spur und 5.1 mit dem ZOOM H2"
Gespeichert

herzliche Grüße
Achim
BadTicket
Newbie
*
Beiträge: 16



Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #4 am: 23. Januar 2008, 07:26:44 »

Hallo Achim

Interessant, aber einer Software wie Wings einfach unwürdig. Für eine professionelle Software ist die Audiounterstützung bei Wings einfach schwach. Ich habe zu Hause testweise eine M-Audio FireWire 410 Soundkarte und kann damit in Wings mit Mehrkanalton arbeiten. Es ist mir somit möglich, eine Audiospur auf einen bzw. zwei Kanäle des M-Audio zu legen, den Ausgang dann mit meinen Verstärker verbinden. Aber damit erreiche ich nur, dass ich einen definierten Kanal auf einen definierten Lautsprecher legen kann. Also entweder Center, Links, Rechts usw.
So was ist aber massiv ausfwändig und bringt eigentlich kein gutes Ergebnis. Eine guter Surround-Verstärker hat ja ein Einmessmikrofon dabei um die Laufzeiten optimal fest zu legen. So ist es möglich immer den gleichen Sound auch in unterschiedlichen Räumen zu nutzen, der Surround-Verstärker muss einfach erst mal den Raum "ausmessen". Wenn ich jetzt aber selbst definiere welcher Lautsprecher was liefert, dann ist das ganze perfekt eingemessene System nutzlos. Dann könnte ich auch jeden Lautsprecher mit einem eigenen Verstärker ansprechen was dann aber gar nichts mit Surround zu tun hat.

Das ist also mein Problem. Ich möchte Wings mit moderner Technik einsetzen. Ich möchte in Wings definieren wo welche Soundspur zu klingen hat und mein Rechner liefert dann das 5.1 oder 7.1 Signal an einen Surround-Verstärker. Nur so bin ich nicht gezwungen den Sound für jeden Raum anzupassen.
Gespeichert

Heavenicetrip!  Fe/2
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS