www.HDAV-Forum.de
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
23. Februar 2018, 03:41:38

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
--> zurück zu www.MeDIA-Maier.de
Im Forum muss man sich unabhängig von der Anmeldung auf der www.MeDIA-Maier.de Seite, neu registrieren! Geht aber ganz einfach und kann über Cookies auch ständig aktiviert bleiben. Wenn man nur lesen möchte braucht man sich natürlich nicht anzumelden.
Gruss Achim
484 Beiträge in 147 Themen von 73 Mitglieder
Neuestes Mitglied: Fuxnuxer
* Übersicht Hilfe Suche Einloggen Registrieren
+  www.HDAV-Forum.de
|-+  Kategorie
| |-+  Audio-Board
| | |-+  4-Spur und 5.1 mit dem ZOOM H2
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Drucken
Autor Thema: 4-Spur und 5.1 mit dem ZOOM H2  (Gelesen 6052 mal)
Achim
Administrator
Full Member
*****
Beiträge: 220



Profil anzeigen WWW E-Mail
« am: 22. Dezember 2007, 15:16:38 »

4-Spur-Aufnahmen mit dem ZOOM H2

Hallo, ich finde das Thema AUDIO kommt etwas zu kurz bei unserem Hobby. Also Aufnahme mit OKM und/oder ZOOM-H2 sowie Tonwiedergabe oder Musik-/Geräusche-Erfahrungen bzw. Empfehlungen möchte ich hier gerne kundtun und alle Leser auffordern auch ihr Wissen mitzuteilen.

z.B. Bei meinen 4-Kanaltest mit dem ZOOM H2, hierbei konnte ich nur die 4 internen Mikrofonen verwenden, da dies mit externen Mikros leider nicht geht (geht mit dem ZOOM H4). Eine gute Einrichtung ist das 3-D Panning. Dort kann man in einer Grafik die Aussteuerung in alle Richtungen individuell regeln.

  • Die beiden Stereosamples kann man dann ganz einfach auf die Festplatte überspielen und in eine Mehrkanal-Soundprogramm wie unser Wings Platinum einlesen und dann bei der Projektion wieder über eine Mehrkanal-Soundkarte auf 4 Lautsprecher ausgeben. Der realistische Raumklang ist garantiert.
  • Man kann aber auch die Samples mit einem DTS-Decoder zu echtem 5.1 DTS-Sound zusammenrechnen lassen. Z.B. mit dem Programm "Surcode CD-DTS" von www.minnetonkaaudio.com. Diese laufen dann mit jedem 5.1 Player (auch mit unserem IAMM NTD37HD





« Letzte Änderung: 26. Dezember 2007, 23:03:34 von Achim » Gespeichert

herzliche Grüße
Achim
Achim
Administrator
Full Member
*****
Beiträge: 220



Profil anzeigen WWW E-Mail
« Antworten #1 am: 25. Dezember 2007, 10:43:09 »

Hallo 4-Spurige,
ich habe eine tolle Freeware entdeckt!



It can be used to convert from the H2 quad recordings into six channels, according to 5.1 SMPTE/ITU standard.

Also, die kann den 4-Spur-Sound des Zoom-H2 in 5.1 konvertieren!

Weitere Infos hier: http://acousmodules.free.fr/tutorial14.htm
und hier: http://acousmodules.free.fr/acousmodules_s_en.htm#h2zoo
« Letzte Änderung: 26. Dezember 2007, 23:03:54 von Achim » Gespeichert

herzliche Grüße
Achim
Achim
Administrator
Full Member
*****
Beiträge: 220



Profil anzeigen WWW E-Mail
« Antworten #2 am: 25. Dezember 2007, 19:39:21 »

Hallo,
hat es schon einmal Jemand mit Wings getestet?
In der Hilfe steht!

Windows Media Video erstellen
Ist eine Show mit digitalen Bildern und Videos fertig gestaltet, können Sie davon ein Video im WMV-Format erstellen. Dafür müssen die aktuellen Windows Media Codecs auf Ihrem Rechner installiert sein. Wenn die Pro-Version installiert ist, wird auch WMV-Mehrkanalton in 5.1 und 7.1 unterstützt.

Profile für Surround-Soundtrack 5.1 oder 7.1
HDAV - CBR - 44,1 kHz, 5.1 Channel ...arbeitet mit konstanter Datenrate. Bei Qualität sollte möglichst 100 (Maximum) für eine möglichst hohe Bildqualität eingetragen sein, was jedoch auch mehr Leistung bei der Wiedergabe erfordert als bei kleineren Werten. Außerdem muss für eine gute Qualität die Datenrate an Bildgröße und Bildfrequenz angepasst werden. Beispiele: Für 1400 x 1050 Pixel und 60 B/s wählen Sie eine Bitrate bis zu 20000 kbps (Maximum), für 1024 x 768 Pixel und 30 B/s reicht eine Bitrate von 8000 kbps. Für Internet-Anwendungen können Sie auch eine sehr viel niedrige Datenrate angeben, was dann natürlich auch eine schlechtere Bildqualität bedeutet.

Der Ton wird mit 24 Bit und 44,1 kHz Samplingrate verarbeitet. Die Kanalbelegung im Projekt muss für WMV-Mehrkanalausgabe immer nach folgendem Prinzip erfolgen:

  1L   vorne links
  1R   vorne rechts
  2L   Center
  2R   LFE (Subwoofer)
  3L   hinten links
  3R   hinten rechts
  4L   LC bei 7.1 Kino oder SL bei 7.1 Musik
  4R   RC bei 7.1 Kino oder SR bei 7.1 Musik
« Letzte Änderung: 26. Dezember 2007, 23:04:15 von Achim » Gespeichert

herzliche Grüße
Achim
Seiten: [1] Nach oben Drucken 
« vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.19 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS